Was gärt denn da? – Erfolgreiche Teilnahme am Chemkids-Wettbewerb



Dass man auch schon in der fünften Klasse erfolgreich chemische Experimente durchführen kann, hat Emma Österlund in der Herbstrunde von „Chemkids“ unter Beweis gestellt. Dabei handelt es sich um einen deutschen Experimentalwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 8.

Emma hat bei den verschiedenen Versuchen, die alle mit gewöhnlichen Haushaltsutensilien durchführbar sind, vieles über die Wirkung von Hefe herausgefunden, zum Beispiel, dass beim Vergären von Zucker Alkohol und Kohlenstoffdioxid entsteht. Das gebildete Gas ist dafür verantwortlich, dass ein Hefeteig locker wird.

In einem Protokoll hat Emma anschaulich dokumentiert, welche Versuchsbeobachtungen und Ergebnisse sie während der Experimente gesammelt hat. Dieses Protokoll hat der Jury in Deutschland so gut gefallen, dass diese eine Urkunde mit dem Zertifikat „erfolgreich teilgenommen“ nach Helsinki geschickt hat.

Über diese Urkunde, sowie ein kleines Geschenk konnte sich Emma nun freuen, als ihr beides von Schulleiter Thomas Dietrich überreicht wurde.

Wer Lust bekommen hat, an der nächsten Experimentierrunde teilzunehmen, findet die Aufgaben zur Frühjahrsrunde hier: http://www.chemkids.de/neue-aufgaben/

Diesmal stehen schillernde Seifenblasen im Mittelpunkt der Untersuchungen und die Aufgaben sind mit vielen spannenden Experimenten verbunden.

Weitere Informationen bekommst Du von Deinen Chemielehrern.