Ein Date mit Deutschland



Eine Glocke klingelt und 100 Deutschlernende schauen jetzt auf ihre Laufzettel. Genau zwölf Minuten bleiben ihnen für ihr nächstes Date mit deutschen Hochschulen, Wirtschaftsvertretern und Alumni der Deutschen Schule Helsinki (DSH). Bereits zum dritten Mal fand am 3. Mai 2019  der PASCH-Tag in Finnland statt. Nach dem Erfolg des zehnjährigen Jubiläums im Vorjahr war schnell klar, dass dieses Event keine einmalige Veranstaltung bleiben wird, sondern regelmäßig wiederholt werden soll.


© Deutsche Botschaft/Jochen Bussian

Eingeladen von der Deutschen Botschaft Helsinki, dem Goethe-Institut Finnland, der Deutschen Schule Helsinki und der Fachberaterin der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) trafen sich SchülerInnengruppen mit ihren LehrerInnen aus 17 PASCH-Schulen aus ganz Finnland in der Hauptstadt. Im Anschluss an die Begrüßung durch den Schulleiter der DSH, Thomas Dietrich, lernten sich die SchülerInnen kennen und wurden von den ModeratorInnen des Goethe-Instituts auf eine Reise durch die Welt der „Berliner Mythen“ geschickt.

Während die SchülerInnen in einer Kreativwerkstatt auf der Bühne der Aula Plakate gestalteten und sich intensiv mit deutschsprachigen Graphic Novels auseinandersetzten, schulten sich die Lehrkräfte zur Vermittlung der Kompetenz „Argumentieren“ in Bezug auf mündliche und schriftliche Kommunikation: Was ist eigentlich ein gutes Argument? Wie motivieren wir unsere Lernenden zum freien Sprechen und Diskutieren? Welche Feedbackkultur wünschen wir uns? Über diese und weitere Fragen kamen die Lehrkräfte mit der DaF-Koordinatorin der Deutschen Schule Helsinki und der Fachberaterin der ZfA ins Gespräch.

Viel Raum für Begegnungen, das Kennenlernen neuer Leute und den Austausch auf Deutsch und Finnisch gab es anschließend beim Empfang in der Residenz des Botschafters, Detlef Lingemann, der die Gruppe herzlich begrüßte und sich viel Zeit für persönliche Gespräche nahm. Der Botschafter drückte seine große Freude über die Motivation der SchülerInnen Deutsch zu lernen aus und bedankte sich insbesondere bei den engagierten Lehrkräften.

Nach dem Essen begann endlich das Speeddating, der Teil, auf den alle schon mit Spannung gewartet hatten. 14 Stationen waren in der Mittagspause bereits für die SchülerInnen vorbereitet worden: Die Firmen Bauhaus, Bayer, Bosch, Fortum, Lidl, Lufthansa, Neste und Veho sowie der DAAD, der Verband der Finnisch-Deutschen Vereine (SSYL), die Deutsch-Finnische Handelskammer (AHK), die Hochschule Stralsund (HOST) und die Alumni der DSH standen bereit, um die SchülerInnen in kurzen und intensiven Sessions über Berufs- und Studienmöglichkeiten zu informieren. Im Loungebereich konnten die Lernenden bei Brezeln, Saft und Kaffee zum  dualen Ausbildungssystem in Deutschland recherchieren und einen Kurzfilm des Bundesinstituts für Berufsbildung anschauen. Parallel dazu sammelte ein professionelles Filmteam Aussagen der PASCH-SchülerInnen über die deutsche Sprache.  Aus diesen Beiträgen wird ein Kurzfilm erstellt, um in den sozialen Medien für die deutsche Sprache zu werben. Musikalisch wurde der Tag mit einem typisch finnischen Karaokesingen abgerundet: Zu den Klängen von Andreas Bouranis „Ein Hoch auf uns“ waren sich alle Beteiligten sicher, dass auch dies nicht der letzte PASCH-Tag in Finnland gewesen sein wird.

Milena Rehn (Fachberaterin Deutsch als Fremdsprache, ZfA)
Vera Wolff (Koordinatorin für Deutsch als Fremdsprache, DSH)