Die "Blaue Frau" im Gemeindesaal



Am Donnerstag, den 1. Dezember 2022, gab es für die Schüler*innen der 10. Klasse die Gelegenheit in dem Saal der deutschen Gemeinde eine Lesung von Antje Rávik Strubel anzuhören. Strubel las ihr Werk “Blaue Frau” vor und erzählte über ihre eigenen Gedanken beim Schreiben. Sie erzählte über den langen Schreibprozess, und die Inspiration, die sie aus Finnland und die finnische Kultur bekommen hat. Der Roman wurde im Jahr 2021 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. In dem Buch befindet sich die Hauptfigur Adina in Helsinki, weshalb die Lesung besonders spannend war. Frau Strubel erzählte viel über ihre Beziehung zu ihren Figuren und über ihren Schreibprozess. Was wir interessant fanden, war, dass sie ihre Bücher noch nicht zu Ende geplant hatte, als sie mit dem Schreiben begann. Zum Schluss durfte man noch Fragen stellen. Die Vorlesung war eine interessante Veranstaltung, in der man auch vieles über den Beruf einer Autorin lernen konnte. Am Schluss durfte man Strubel Fragen stellen und ihr Buch kaufen. Vielen Dank an die Deutsche Bibliothek, die uns zu dieser Veranstaltung eingeladen hatte!
[Text: Schüler*innen der 10. Klassen]