Besuch der Behinderteneinrichtung Lyhty ry



Am Donnerstag, den 23.11.17 besuchten einige Mitarbeiter von Lyhty ry den Ethikunterricht der Klassen 3-5 und die Klasse 1c. Die deutsche Freiwilligendienstleistende Sarah Breckner, sowie eine Gruppenleiterin und ein Bewohner der Einrichtung erzählten von ihren Erfahrungen und dem täglichen Leben in der Einrichtung.
"Was heißt es eigentlich "behindert" zu sein?"; "Was macht man denn so in einer Einrichtung" und ""Können Behinderten überhaupt arbeiten?"
Hier einige Eindrücke von Schülern nach dem Besuch:
- "Ich habe viel darüber gelernt, wie ein Alltag in einer Behinderteneinrichtung aussieht."
- "Es war interessant, dass sie (die Behinderten) fast gleich leben, wie wir."
- "Es war mir neu, dass Behinderte arbeiten. Ich fand es gut, dass sie arbeiten dürfen. Ich fand es interessant, dass sie auch erzählt hat, wie es ist mit behinderten Menschen zu arbeiten."
- "Ich wusste nicht, dass es so ein Heim gibt, wo behinderte Menschen so Spaß haben können. Ich fand es gut, dass sie passende Aktivitäten hatten."
- "Interessant war für mich, dass Behinderte auch Rockstars sein können. Ich fand es auch interessant, dass er (der Behinderte), wie ein "normaler" Mensch war."