Schultag im alten Stil in der Klasse 3B



In der Klasse 3B wurde am 14.4. ein Schultag im alten Stil gehalten. Dabei versetzten sich die Schülerinnen und Schüler fast 70 Jahre, nämlich in das Jahr 1952, zurück. In dem Jahr fanden auch die olympischen Spiele in Helsinki statt! Im Stundenplan gab es Deutsch, Rechnen, Muttersprache, Musik und Zeichnen. Beim Rechnenunterricht wurden Polygone gezeichnet und es wurden Aufgaben im Kopf gerechnet. Während des Muttersprachenunterrichts wurde Schönschrift sowie Diktat geübt. Zudem haben die Kinder versucht alte Rätsel zu lösen. Die Rätsel wurden in Textform von Elias Lönnrot zusammengefasst und sie stellten sich ziemlich unmöglich zu lösen. Hier ein Beispiel:

  • Frage: Es kann nicht im Wasser ertrinken oder im Feuer verbrennen, auch passt es nicht in einen Erdriss?
  • Antwort: Name.

Die Regeln während des alten Tages lauteten:  

  • Wenn einem das Wort erteilt wird, dann muss man aufstehen
  • Falls man sich schlecht benimmt, muss man mit dem Gesicht zur Wand in der Ecke stehen!
  • Es werden keine elektronischen Geräte benutzt! (Elektrische Beleuchtung ist erlaubt...)
  • Während des Essens muss sich besonders artig benommen werden
  • In Hofspielen werden alte Spiele, wie „kirkonrotta“ (eine Art Versteckspiel) und ”Hura hura häitä”, bevorzugt